Quicklinks

Aktuelles
Bilder
Bauwerke

Der aktuelle Pfarrbrief als pdf


Termine und Angebote der Pfarrgemeinde


Ankündigungen und Berichte über Veranstaltungen und kirchliche Themen


Jugend, Senioren, Bilder aus dem Gemeindeleben


Arbeiten an der Kirche und dem Pfarrheim


Bilder der geweihten Orte unserer Pfarrei


Rundgang durch unsere Pfarrkirche


Seit mehr als 50 Jahren - die Marien-Grotte Rückers


Der Rückerser Bildstockpfad


Informationen rund um das Pfarrheim


 

Die nächsten Termine

Ankündigungen und Berichte 2017

Im nachfolgenden Abschnitt finden Sie aktuelle Ankündigungen, Einladungen, Hinweise und Berichte zu kirchlichen Themen und Aktivitäten.


 

Wallfahrer aus dem Freigericht zu Gast

Wie inzwischen in jedem Jahr , machten die Freigerichter Bonifatiuswallfahrer auch dieses Jahr wieder Station in Rückers.
Ca. 55 Personen trafen am Freitag, den 26. Mai, nach der Tagesetappe, die in Salmünster begonnen hatte, gegen 16.30 Uhr in Rückers ein. Die Gastfamilien, zu denen seit langer Zeit bereits enge Verbindungen,
ja Freundschaften bestehen, hatten sich in der Pfarrkirche eingefunden. Dort wurde eine kurze Tagesabschlussandacht gefeiert. Es erfolgte die Begrüßung und anschließend die Quartierverteilung auf die Privatquartiere.
Abends trafen sich Wallfahrer und Gastgeber zu einem gemeinsamen Gottesdienst mit Pfarrer Stefan Buß. Danach ging es zum Abendessen in den Gasthof „Zum grünen Baum“.
Am Samstagmorgen gegen 8.15 Uhr machten sich die Freigerichter nach dem Segen in der Kirche wieder auf den Fußweg zum Bonifatiusgrab nach Fulda.
Allen Gastgebern und Salatspendern ein herzliches Dankeschön für ihre Hilfe.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei der nächsten Bonifatiuswallfahrt im Jahr 2018.

Ueber den Tellerrand gekocht
 

Erwachsenentaufe in Rückers

Während des Auferstehungsgottesdienstes in der Osternacht wurden die Mitglieder der Familie Helfi von Pfarrer Thomas Maleja in der Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ Rückers getauft.

Die Familie Helfi kommt aus dem Süden des Iran und hat sich schon in ihrer Heimat mit dem christlichen Glauben beschäftigt; was dort allerdings verboten und auch sehr gefährlich ist. Nach ihrer Flucht gelangten die Helfi´s in die Gemeinschaftsunterkunft am Bahnhof Flieden und dank zahlreicher Hilfe konnte die Familie eine Wohnung bei der Familie Jetzinger/Schmitt am Rosenweg beziehen. Hier haben sie sich bestens eingelebt, was vor allem der Hilfe ihrer Vermieter und der Nachbarn zu verdanken ist.

Das Sakrament der Taufe erhielten Vater Jalil-Johannes-, Mutter Anita-Michaela- , Sohn Reza-Petrus- und der jüngste Sohn Muhammad-Jakob-. Der Taufpate war Bürgermeister Christian Henkel. Im Anschluss der Taufe spendete Pfarrer Maleja – im Auftrag des Diözesanbischofs – auch das Firmsakrament an Jalil, Anita und Reza. Muhammad hat die Erstkommunion letzte Woche mit den Gleichaltrigen empfangen und wird später, entsprechend seinem Alter, erst dann gefirmt.
Die Familie Helfi hat sich in den letzten Monaten intensiv auf ihre Taufe und auf ihr neues christliches Leben vorbereitet. Sie sind mit dem katholischen Glauben und Riten vertraut gemacht worden und sind durch die Taufe nunmehr gleichberechtigte Mitglieder der Kirchengemeinde Rückers.

Im Anschluss des Auferstehungsgottesdienstes waren die Familie Helfi und ihre Freunde Gäste der Kirchengemeinde beim Osterfrühstück im Pfarrheim. Pfarrgemeinderatssprecher Karl-Heinz Höflich hieß sie herzlich willkommen, dankte für ihre Bereitschaft den katholischen Glauben anzunehmen und versprach ihnen weiterhin die Unterstützung der Kirchengemeinde. Gleichzeitig dankte er der Familie für deren bisherige große Bereitschaft zur Integration in allen Bereichen. Vater Jalil und Sohn Reza bedankten sich ganz herzlich bei allen, die ihnen bisher auf ihren Weg in Deutschland und insbesondere in Flieden und Rückers helfend zur Seite standen und stehen.

Einkehrtag 2017
 

Fastenhirtenbrief 2017 als pdf zum Download

"Die Ehe – Bund und Sakrament
Gut für die Menschen in unserer Zeit" - von Bischof Heinz Josef Algermissen

KAB 2017
Neujahrsempfang 2017
 

Kontakt

 

Der Papst auf "Twitter"